Vortrag: „Hermann Helfgott – Zvi Asaria. Ein transnationales Rabbinerleben im Zeitalter der Extreme“ in Köln

Am 3. Dezember 2019 stellt Dr. Sebastian Musch, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl NGHM, im Rahmen eines Workshops zu JUDEN, CHRISTEN, DEUTSCHE, ISRAELIS – BEZIEHUNGSNETZE IN KÖLN IN DEN 1950ER UND 1960ER JAHREN sein Forschungsprojekt zu „Hermann Helfgott – Zvi Asaria. Ein transnationales Rabbinerleben im Zeitalter der Extreme“ vor.

Der Workshop wird von der Germania Judaica – Kölner Bibliothek zur Geschichte des deutschen Judentums e.V. gemeinsam mit dem Literatur-in-Köln-Archiv (LiK), der Heinrich-Böll-Stiftung und der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit organisiert.

Veranstaltungsort: Universitäts- und Stadtbibliothek Köln, Universitätsstraße 33, 50931 Köln (Eingang Kerpener Straße)

Interessierte finden mehr Informationen hier: https://www.hsozkult.de/event/id/termine-41754


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.