NGHM @ OM 128 (2023)

Soeben erschienen ist Band 128 der Osnabrücker Mitteilungen. Auch in diesem Jahr konnten Historiker:innen der Arbeitsgruppe Neueste Geschichte und Historische Migrationsforschung der Universität Osnabrück Ergebnisse ihrer aktuellen Projekte zu einem Band der Zeitschrift für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück beisteuern.

Mit dabei diesmal ist Annika Heyen mit einem Aufsatz über Zwang zur Auswanderung verarmter Individuen in Nordwestdeutschland im 19. Jahrhundert. Jonathan Roters, Student am Historischen Seminar und studentischer Mitarbeiter der Arbeitsgruppe NGHM, konnte eine Pionierstudie zum Umgang der Osnabrücker Verwaltung mit marginalisierten Gruppen der Stadtgesellschaft nach dem Zweiten Weltkrieg vorlegen. Jessica Wehner und Christoph Rass haben einen Beitrag aus dem Bereich der Displaced Persons-Forschung im Band platziert, der sich mit der Behandlung psychisch versehrter Displaced Persons in der Landes Heil- und Pflegeanstalt Osnabrück befasst. Janine Wasmuth, Max Pochadt und Christoph Rass berichten schließlich aus ihrem Projekt zur Osnabrücker Ausländermeldekartei, diesmal thematisieren sie Aspekte der Migration aus Spanien nach Osnabrück im Kontext der Arbeitskräfteanwerbung der 1950er bis 1970er Jahre. Lukas Hennies, ebenfalls Team-NGHM, ist mit einer Rezension zu einem biografischen Sammelwerk über „Vertriebene“ im Landkreis Vechta vertreten.

Die Beiträge im Einzelnen

  • Annika Heyen: Übergesiedelt. Schlaglichter auf ein System erzwungener Auswanderung aus dem Regierungsbezirk Osnabrück 1832-1866.
  • Jonathan Roters: „Ein Kz-Ausweis ist kein Freibrief für unerlaubte Machenschaften.“ Institutionelle Diskriminierung der Sinti im Osnabrück der Nachkriegszeit 1945-1985.
  • Jessica Wehner, Christoph Rass: „Schläft, tobt, schreit.“ Psychisch versehrte „Displaced Persons“ in der Landes Heil- und Pflegeanstalt Osnabrück, 1945-1952.
  • Janine Wasmuth, Max Pochadt, Christoph Rass: Migration aus Spanien nach Osnabrück zwischen 1960 und 1980 im Spiegel der Osnabrücker Ausländermeldekartei. Mobilität, Ankunft und Sozialprofil.
    • Lukas Hennies, Rezension zu Michael Hirschfeld (H.): Prominente Vertriebene im Landkreis Vechta nach 1945, Münster 2022.


Diesen Blogbeitrag zitieren
TEAM NGHM (2023, 4. Dezember). NGHM @ OM 128 (2023). NGHM@UOS. Abgerufen am 28. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/sc2i

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.